Willydilly

Willydilly
Ingo Maurer 1983
Willydilly von Ingo Maurer ist eine geschwungene Hängelampe aus qualitativem, lichttransparentem Karton. Der weiße Schirm aus Karton umwickelt sich um das Leuchtmittel und wird von einer fluoreszierenden japanischen Wäscheklammer an der Zugleitung angebracht. Das Kabel wie auch der Baldachin, gestaltet in einer Form angelehnt an einen Kegel, sind homogen weiß. Bei der Kreation des „Schirm-Schwungs“ sind die jeweiligen Besitzer*innen von Willydilly selbst gefragt: je nachdem ob man den Schirm enger oder weiterdreht, erhält die Leuchte eine individuelle Form dank gestalterischer Freiheit. Dadurch ergibt sich das wunderschöne Spiel von Licht und Schatten, was sich je nach Ausrichtig verändert: dreht man den Schirm enger, so verkleinert sich die Lichtausstrahlung zu einem dezenten Licht; ist der Schirm weiter und somit offener um das Leuchtmittel gewickelt, so breitet sich das Licht weiter in den Raum aus und erzeugt Helligkeit. Die Höhe von Willydilly lässt sich dabei einfach mit dem Kabel über den Baldachin verstellen. Willydilly von Ingo Maurer ist ein ideales Beleuchtungsmedium für alle Flure, großzügige Räume, akzentuierte Bereiche, Eingangsbereiche und hohe Decken - oder auch ein kreatives dekoratives Lichtobjekt in stilvollen Bädern.
Leuchtmittel
Fassung E27, max. 60 W, geeignet für Leuchtmittel der Energieklassen EEC A-G.
Technische Daten
Für 100 - 240 Volt.
Maße
Kunststoff-Baldachin Ø 9 cm weiß. Kabellänge 450 cm.
Diverses
Weißer Karton, transluzent. Transparente Halteklammer. Höhenverstellbar. Schirmform variabel.
Willydilly im Restaurant Nomo Girona
Interior Design Konzept von Josep Lluís Xuclà

Im alten Stadtviertel von Girona, am Rande der Mauer, befindet sich das Restaurant Nomo Girona mit japanischer Cuisine. Das Restaurant, das 2021 eröffnete, befindet sich in einem Herrenhaus aus dem Jahr 1900 in der Altstadt. Ein geräumiger und geschmackvoll eingerichteter Raum, der eine angenehme und einladende Atmosphäre schafft. Das Design des Raums wurde vom Barcelona-Innenarchitekten Josep Lluís Xuclà entworfen, der die Willydilly von Ingo Maurer als blendfreiem Blickfang über dem runden Esstisch wählte, und somit die Form der Leuchte aufgreift.

Blendfreies Licht mit Willydilly
Leuchtendesign durchdacht

Wenn man über die Lichtgestaltung an einer Theke nachdenkt, ist der Einsatz von blendfreiem Licht oder Leuchten naheliegend. Die gebogene Pendelleuchte Willydilly von Ingo Maurer ist aus weißem Transzendentalkarton gefertigt und höhenverstellbar. So können die Gäste der Bar der Seleni Suites in Griechenland mühelos den Blick durch die geschwungenen Fenster genießen, während sie ihre Zeit dort verbringen. Auch über dem Tisch im Meetingraum, wie bei Funkelbach, oder im Badezimmer, Beispiel mit Design von Aleksander Jacob Lesiak siehe unten, ist das blendfreie Licht der Willydilly Leuchte gut eingesetzt.