Ingo Maurer kreiert Lichtkonzept für Residenztheater München

Lichtinstallation für Residenztheater München
Ingo Maurer, München, 2019
Das Münchner Residenztheater beauftragte die Lichtdesigner von Ingo Maurer mit dem Lichtkonzept des Wintergartens, ein Raum, der als Café genutzt wird, und einer neuen Leuchtschrift. Schon von weitem sehen Besucher des Max-Joseph-Platzes den roten LED-Schriftzug und die Lichtinstallation „Silver Cloud“. Die Wolke ist rund zwölf Meter lang. Ihr ovales Gehäuse trägt 3.000 handversilberte Blätter, die sich permanent in Bewegung befinden. Dafür haben Ingo Maurer und Team sieben goldfarbene Ventilatoren im Inneren der „Silver Cloud“ platziert. Bewusst wurden versilberte Papiere unterschiedlichen Alters eingesetzt. Daher unterscheiden sich die Blätter der Lichtinstallation nicht nur in der Form, sondern auch in der Farbe. Sie changieren zwischen Silber über Gold bis zu Grau- und Braunschattierungen. Zu Beginn der Saison 2019/2020 unter der neuen Leitung von Andreas Beck wurde das Konzept am 18. Oktober 2019 abgeschlossen.
Ein entscheidender Faktor für das Lichtkonzept des Residenztheaters war die Farbgestaltung des Raums. Ingo Maurer und sein Design-Team wählten eine speziell angefertigte Künstlerpigmentfarbe in energetischem Rot für die Decke. Für eine besondere Dynamik installierten die Lichtdesigner rote LEDs, die an die Decke strahlen. Die versilberten Blätter der „Silver Cloud“ fangen den roten Lichtton auf und lassen warme Reflexionen entstehen. Mehrere Spots beleuchten die „Silver Cloud“ in einem stimmungsvollen Wechselspiel aus warm-weiß und kalt-weiß. Ein besonderer Effekt, der in das Lichtkonzept eingeflossen ist, ist die Reflektion der Lichtinstallation in den Spiegeln, die sich an den Längsseiten des Wintergartens befinden. Für Besucher des Max-Joseph-Platzes, des Königbaus der Residenz, der Bayerischen Staatsoper und des Residenztheaters ist die Lichtinstallation ein beliebtes Fotomotiv. Um die „Silver Cloud“ immer in das richtige Licht zu setzen, haben die Lichtdesigner von Ingo Maurer für den Tagesverlauf unterschiedliche Einstellungen programmiert.

Die Lichtinstallation „Silver Cloud“ von Ingo Maurer und Team exisitiert nur noch ein zweites Mal in London, UK. Bevor es im Modegeschäft mit Showroom des Mode-Designers Issey Miyake von 1999 bis 2014 hing, spendete der Modeschöpfer das Lichtobjekt an das Design Museum London. Dort können Besucher*innen die Silver Cloud von Ingo Maurer und Team im Museumsshop erblicken.